Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

AGB der skillandtalent GmbH für das Angebot von visaboard.com

§ 1 Allgemeines

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) erkennen Sie mit Ihrer Auftragserteilung als rechtliche Grundlage unserer Leistungen an. Von den AGB abweichende oder ergänzende Vereinbarungen sowie Nebenabreden sind ausschließlich mit unserer schriftlichen Bestätigung wirksam. Für den Vertrag gelten alleinig unsere Bedingungen. Auch ohne ausdrücklichen Widerspruch unsererseits werden andere Bedingungen nicht Vertragsinhalt.  

 

§ 2 Leistungen

Wir bieten eine entgeldpflichtige Dienstleistung zur Abwicklung von Antragsverfahren für Visa, Arbeitsgenehmigungen und anderen Erlaubnissen bei Behörden verschiedener Länder weltweit an. Erlaubnispflichtige Tätigkeiten, insbesondere Rechtsberatung, sind nicht Vertragsgegenstand. In Abwesenheit einer ausdrücklichen Weisung Ihrerseits dürfen wir - unter Wahrung Ihrer Interessen - unsere Leistungen nach billigen Ermessen erbringen. Wir sind insbesondere berechtigt die Ausführung des Auftrags ganz oder teilweise an Dritte zu übertragen. Der Vertrag mit uns gilt durch unsere explizite schriftlich Auftragsbestätigung als abgeschlossen.

 

§ 3 Preise

Das zu zahlende Entgelt für unseren Service sowie die Erstattung von Fremdleistungen, Visum- und Passgebühren und etwaiger Versandkosten Dritter richtet sich nach unseren jeweils gültigen Tarifen. Da wir lediglich unsere reine Dienstleistung zu erbringen haben, ohne einen wie auch immer gestalteten Erfolg zu schulden, richtet sich Ihre Zahlungsverpflichtung nach dem jeweiligen Tarif und kann auch dann bestehen, wenn das Antragsverfahren mit der Verweigerung des Visums, der Arbeitsgenehmigung oder einer sonstigen Erlaubnis durch die Behörde des jeweiligen Landes endet. Unsere Preise sind freibleibend und unverbindlich.

 

§ 4 Haftung

Alle in unseren Verantwortungsbereich fallenden Leistungen erbringen wir mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns. Selbstverständlich liegen aber alle Entscheidungen über Gewährung oder Ablehnung von Visa, Arbeitsgenehmigungen und sonstigen Erlaubnissen bei den zuständigen Behörden der jeweiligen Länder. Deswegen können wir für den Erfolg des Antragsverfahrens auch bei Abwicklung durch uns keine Haftung übernehmen. Ebenso übernehmen wir keine Haftung für die Einhaltung von Fristen, da die Bearbeitungsdauer dem Einflussbereich der jeweiligen Behörde unterliegt. 

Wir erteilen Auskünfte und leisten Beratung nach besten Wissen und Gewissen, können für die Richtigkeit der getroffenen Aussagen allerdings keine Haftung übernehmen, da rechtsverbindliche Auskünfte nur die Behörden der jeweiligen Länder gegeben werden können.

Sollte ein offensichtlicher Mangel unserer Leistung vorliegen, müssen Sie ihn schriftlich innerhalb von 2 Wochen nach Kenntnis von dem Mangel geltend machen. Nach Ablauf der Rügefrist ist eine Geltendmachung derartige Mängel nicht mehr möglich. 

 

§ 5 Auftragsstorno

Für die Stornierung eines Auftrags durch Sie ist die Schriftform erforderlich. Wir stellen Ihnen im Falle des Stornos die bis zum Stornozeitpunkt angefallenen Kosten sowie ein anteiliges Entgelt in Rechnung.

 

§ 6 Weitere Vereinbarungen

Vereinbarungen und Nebenabreden, die diese Bedingungen abändern und/oder ergänzen bedürfen für ihre Wirksamkeit der Schriftform.

 

§ 7 Teilunwirksamkeit

Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser Geschäftsbedingungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbedingungen unberührt.

 

§ 8 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Ist der Auftraggeber Kaufmann i.S.d. §§ 1 ff HGB, ist der Erfüllungsort Gormannstr. 5, 10119 Berlin und der Gerichtsstand Berlin.